i

Strukturierung – Bedingungen

Zielsetzung

In der Erkundung hast du ein konkretes, neues Problem gelöst. Jetzt geht es darum, die Details herauszuarbeiten, die dahinterstecken.

Strukturierung: Kara trifft Entscheidungen

Bisher kanntest du nur Anweisungssequenzen: Ein Programm bestand damit einfach aus einer Folge von Anweisungen, die nacheinander abgearbeitet werden. Viele Probleme sind aber zu kompliziert, als dass sie durch immer dieselbe Abfolge gelöst werden können. Dann braucht man Fallunterscheidungen. Abhängig von einer Bedingung (hier: Steht Kara auf einem Blatt?) können unterschiedliche Anweisungen ausgeführt werden.

Aufgabe 1: Fallunterscheidungen sind überall

Automatisierte Abläufe nehmen im täglichen Leben immer mehr Raum ein. Damit verbunden sind auch Fallunterscheidungen und Bedingungen. Führe diese Tabelle weiter fort:

Situation / Programm / Roboter Bedingung Verschiedene Aktionen
Staubsaug-Roboter Wand berührt? sauge weiter / drehe dich
Computerspiel Leben = 0 ? ...
Aufzugsteuerung ... ...
... ... ...

Aufgabe 2: Karas Sensoren

Karas Sensoren (a) Um Bedingungen zu bilden, nutzt Kara verschiedene Sensoren. Beschreibe die Funktion der fünf abgebildeten Sensoren und nenne den Befehl, mit dem Kara auf diesen Sensor zugreifen kann. Wenn du ein neues Programmier-Fenster öffnest, sind diese Befehle aufgeführt.

(b) Teste, was passiert, wenn du if not kara.onLeaf(): etc. schreibst.

Aufgabe 3: Ein Wissensspeicher für Bedingungen

Halte das Gelernte in diesem Wissensspeicher fest. Lasse den unteren Abschnitt („Logische Operatoren und Wahrheitswerte“) frei; das wirst du zu einem späteren Zeitpunkt befüllen.

Im Wissensspeicher soll übersichtlich und prägnant das neu Gelernte dokumentiert werden. Die vorgegebene Struktur auf dem Wissensspeicher soll sicherstellen, dass alles Wichtige festgehalten wird; so werden z.B. nicht nur Definitionen, sondern in der Regel auch Beispiele, Vernetzungen oder Konventionen gefordert. Der Wissensspeicher kann verwendet werden, um ein im Unterricht erstelltes Tafelbild einfacher ins Heft zu übertragen. Es ist mit ihm aber auch möglich, die Sicherung stärker schüler:innen-orientiert zu gestalten: Je nach Unterrichtsgestaltung können die Schüler:innen nach einer Erarbeitung und Besprechung den gesamten Wissensspeicher selbst ausfüllen (im Unterricht, ggf. auch in der Hausaufgabe) oder hierfür zusätzlich das Online-Schulbuch zu Hilfe nehmen.

Suche

v
6.1.2.2
dev.inf-schule.de/imperative-programmierung/kara/fallunterscheidungen/strukturierung-bedingung
dev.inf-schule.de/6.1.2.2

Rückmeldung geben